Wir kriegen alle von Kindesbeinen an beigebracht, dass Schwächen dazu da sind, an Ihnen zu arbeiten. Doch wozu führt das?

Es führt zur Vernachlässigung deiner Stärken. Klar denkt man sich jetzt, wieso auch nicht? Ich bin doch gut in meinen Stärken, wieso dann nicht meine Schwächen aufpolieren und beseitigen?

Weil das nicht funktioniert.

Jeder von uns hat Leidenschaften, Vorzüge und Fähigkeiten, die ihm leicht von der Hand gehen. Schau dich um, du wirst sicher jemanden finden, der in den Gebieten, in denen deine Stärken liegen, besser ist als du. Versuche dir als Ziel zu setzen, deine Stärken noch weiter auszubauen.

Wieso du nicht an deinen Schwächen arbeiten solltest

 

Du kennst das sicher, wenn du etwas machen musst oder mit einem System / Programm arbeiten musst, welches du absolut nicht leiden kannst. Doch wieso kannst du es nicht leiden? Meistens liegt es daran, dass wir nicht sonderlich gut mit dem Programm oder der Software zurechtkommen. Alles in uns sträubt sich dagegen, sodass die Benutzung und die damit verbundene Aufgabe zu einer Folter wird.

Wenn du also anfängst an deinen Schwächen zu feilen, um sie zu beseitigen und daraus Stärken zu machen, wie lange glaubst du wirst du dafür brauchen und was für Strapazen wirst du dafür auf dich nehmen müssen?

Um es noch etwas mehr zu verdeutlichen. Wenn du ein Hobby hast, welches dir Spaß macht, wie gut bist du du dann in diesem Gebiet? Ich nehme an du bist gut. Und wie lange kannst du dich damit beschäftigen, ohne dass es dich langweilt? Ohne dass du dabei auf die Zeit achtest oder an andere Dinge denkst?

Vermutlich ein Leben lang.

Wie du siehst ist die Beseitung deiner Schwächen mit weitaus mehr Strapazen, Stress und Verzweiflung verbunden. Jeder Fehler, jeder Schritt in die falsche Richtung wird sich zehnmal schlimmer anfühlen, als es sonst der Fall wäre.

Welche Vorteile birgt es an seinen Stärken zu arbeiten?

 

Das Gute daran, an den eigenen Stärken zu arbeiten, ist es, dass du bereits gut darin bist. Du hast vermutlich Spaß daran und kennst dich aus. Der Wunsch, in diesem Gebiet immer mehr zu wissen und zu können, kommt dir bekannt vor? Na aber sicher! Und wenn du Leute kennst, die besser sind als du, fühlst du dich sicher dazu angespornt, diesen gleichauf zu sein.

Jede Minute, jede Sekunde und jeder Gedanke den du damit verbringst, an deinen Stärken zu arbeiten, bringt dich locker fünfmal weiter als an deinen Schwächen zu arbeiten. Jeder Fehler wird dich lehren und anspornen es beim nächsten Mal besser zu machen. Jeder Erfolg wird dich auf unerwartete Höhen pushen, sodass du mit noch mehr Ehrgeiz und Fantasie an die Sache herangehst.

Einer der größten Vorteile, an seinen Stärken zu arbeiten, ist es, die eigene Kreativität mit einfließen lassen zu können.

Nehmen wir als Beispiel einmal die App Evernote. Als normales Notizprogramm gestartet sind die Möglichkeiten, die man heutzutage damit hat zwar immer noch die gleichen, aber viele User haben durch ihre Fantasie und Kreativität Möglichkeiten entdeckt und geschaffen, um Evernote in Bereichen zu nutzen, die anfänglich vermutlich niemand erahnt hat.

Schau dir mal unsere Evernote 101 Serie an wenn du mehr dazu erfahren willst.

 

Was ist nun mit meinen Schwächen?

 

Wir geben dir nun einen ganz wichtigen Tipp.

Gemeinsam ist man immer am stärksten. Jeder Mensch hat seine Stärken. Und wenn man diese Stärken vereint, kommt am Ende ein Ergebnis heraus von dem vorher niemand geträumt hätte.

Wenn du dir darüber im Klaren bist, wo deine Stärken und deine Schwächen liegen, kannst du dich auf die Suche nach den richtigen Leuten machen, denen du deine Stärken anbieten kannst. Im besten Fall werdet ihr eure Stärken und Schwächen gegenseitig ausgleichen.

Wenn du einmal dein Team gefunden hast, mit dem du gemeinsam optimal zusammenarbeiten kannst, wirst du von der Vision,  welche ihr teilt, überrascht sein.

Wir wünschen dir auf deinem Weg dahin alles Gute und viel Erfolg

Paperless Grüße,

Dein Paperless Pioneers Team


Weiterführende Lektüre

Now, Discover your Strenght

Stärken stärken

Merlin Mechler
Folge mir

Merlin Mechler

Community Blogger bei Paperless Pioneers
Ich schreibe über minimalistische Produktivität in digitalen Zeiten unter www.merlinmechler.de und bin darüber hinaus Blogger und Social Media Hero bei den Paperless Pioneers.

In meinem ersten Leben war ich im Sozialwesen tätig, habe mich dann jedoch umorientiert und bin in die CallCenter Branche gewechselt.

Aufgrund meiner Multiple Sklerose Erkrankung musste ich meinen Weg dort allerdings aufgeben (Zum Glück! ;D) und habe mit dem bloggen begonnen.

Dein Fan,
Merlin
Merlin Mechler
Folge mir