Kennst du das?

Du checkst deine E-Mail Inbox und siehst einen Haufen an Mails. Ein absolutes Mischmasch.

Geschäftsmails, Newsletter und auch Spam verirrt sich gerne hierher.

Da ich gerne Inbox-Zero lebe und arbeite ist das für mich natürlich ein Dorn im Auge. Eine Lösung musste her.

„Einen separaten Ordner erstellen in dem ich alle Newsletter verschiebe? No Go! Ich nutze keine Ordner in meinem Mail Programm und dazu kommt, dass Mails in solchen Ordnern gerne übersehen und verloren gehen.“

Was also machen?

Ich habe viel überlegt und letztlich eine ganz klare und simple Lösung für mich entdeckt. Ich nutze Evernote als zentrale Stelle für alle Newsletter.

Ich habe somit einen übersichtlichen Punkt, abgetrennt von meiner E-Mail Inbox, an dem ich Newsletter lesen, archivieren und weiter verarbeiten kann.

Ich erkläre dir im folgenden wie ich das gemacht habe.

Wie kannst du eine Zentrale Stelle in Evernote erschaffen?

Ganz einfach. Wir gehen aber Schritt für Schritt vor.

  1. Als First Step suchst du dir einen Email Anbieter, welcher dir eine kostenlose Email-Adresse zur Verfügung stellt. Dafür gibt es unzählige Varianten. (Beispiele wären Gmail, Outlook, GMX, Web.de oder Yahoo.)
  2. Die Namensfindung bei der E-Mail-Adresse ist absolut egal. Ein, schlechte und 100% vergebenes, Beispiel wäre „Newsletter1234(ät)wasauchimmer.de/com“
  3. Nach erfolgreich erstellter E-Mail-Adresse gehst du nun zu deinem Evernote Konto. Dort musst du deine Evernote E-Mail-Adresse ausfindig machen.
  4. Kopiere dir die E-Mail und gehe zurück zu deinem neu erstellten E-Mail-Konto. Dort musst du nun in den Einstellungen nach dem Punkt „Weiterleitung“ suchen. „Gefunden? Klasse.“ Dort trägst du nun die Regel ein, dass alle ankommenden E-Mails direkt an deine Evernote Mail weitergeleitet werden.

Next Step

Erstelle dir nun ein Notizbuch mit dem Titel Newsletter. Du kannst nun schauen, dass du alle deine bestehenden Newsletter neu abonnierst mit deiner neu erstellten E-Mail-Adresse.

Immer wenn ein neuer Newsletter ankommt wird dieser automatisch in deiner Evernote Inbox erscheinen und nicht in deinem Email Postfach. Bei der wöchentlichen Leerung deiner Evernote Inbox hast du nun die Option die Newsletter grob duchzuschauen. Alle die wichtig sind und weitere Beachtung erfahren sollten werden in das Notizbuch „Newsletter“ verschoben. Alle anderen „uninteressanten“ Newsletter kannst du direkt löschen.

Fazit

Nochmal kurz zusammengefasst

Du erstellst dir eine kostenlose E-Mail-Adresse.

Änderst deine abonnierten Newsletter auf die neue E-Mail-Adresse und baust gleichzeitig eine automatische Weiterleitung an dein Evernote Konto ein.

Wöchentlich checkst du deine Inbox und verschiebst interessante Newsletter zum späteren Lesen und archivieren in das Newsletter Notizbuch.

Und zum Schluss genießt du nun die weitaus leerere E-Mail Inbox die du hast und freust dich über deine neue Zentrale Anlaufstelle für alle Newsletter die du abonniert hast.


Hier hast du eine Übersicht aller Evernote 101 Artikel

Evernote 101 – was ist alles möglich? Das CRM

Evernote 101 – Entdecke die Vorzüge einer digitalen Bibliothek & Wissensdatenbank

Evernote 101 – Den perfekten Start mit Evernote schaffen

Evernote 101 – Aufgabenmanagement in Evernote erledigen

Evernote 101 – Wie du deine Newsletter-Abos managen kannst.

More is coming soon…


 

Merlin Mechler
Folge mir

Merlin Mechler

Community Blogger bei Paperless Pioneers
Ich schreibe über minimalistische Produktivität in digitalen Zeiten unter www.merlinmechler.de und bin darüber hinaus Blogger und Social Media Hero bei den Paperless Pioneers.

In meinem ersten Leben war ich im Sozialwesen tätig, habe mich dann jedoch umorientiert und bin in die CallCenter Branche gewechselt.

Aufgrund meiner Multiple Sklerose Erkrankung musste ich meinen Weg dort allerdings aufgeben (Zum Glück! ;D) und habe mit dem bloggen begonnen.

Dein Fan,
Merlin
Merlin Mechler
Folge mir